Archiv für den Monat: Februar 2015

LAplast PET aus Ungarn erweitert Kapazitäten

Die Recyclingtochter LAplast PET des ungarischen PET Recyclers LAplast, will am Standort im nordostungarischen Tiszaújváros die technologische Kapazität ausbauen.

Etikett von LAplast PET aus Ungarn (Foto: PETplast)

Etikett von LAplast PET aus Ungarn (Foto: PETplast)

Projektleiter Gábor Berki erklärte, dass sich die Investitionskosten für das Vorhaben auf rund 300 Millionen HUF bzw. rund 1 Million € beliefen. Gefördert werden sie mit Zuschüssen der norwegischen Entwicklungshilfe Norway Grants, sie schießt 263 Millionen HUF bzw. 846.000 € hinzu.

Weiterlesen

Nachhaltiges, wasserfestes Mineralpapier aus PET Flaschen

Junge mexikanische Unternehmer haben jetzt ein Verfahren ins Leben gerufen, mit dem aus leeren PET Flaschen nachhaltiges und wasserfestes Papier hergestellt werden kann. Für die Produktion dieses Papiers müssen keine Bäume gefällt werden.

Nachhaltiges, wasserfestes Mineralpapier aus PET Flaschen (Foto: Cronology)

Nachhaltiges, wasserfestes Mineralpapier aus PET Flaschen (Foto: Cronology)

Somit könnte das alternative Papier ein Meilenstein in Richtung einer umweltschonenderen Zukunft darstellen. 20 Bäume müssen gefällt und 56.000 l Wasser aufgebracht werden, um 1 t herkömmlichen Papiers zu produzieren. Für 1 t Mineralpapier hingegen benötigt man 235 kg PET Flaschen. Für die Produktion werden weder Chemikalien noch Wasser verwendet.

Weiterlesen

Western Container: PET Preform-Werkzeug 10 Jahre im Dauerbetrieb

Der US-amerikanische PET Preform Hersteller Western Container Corporation (WCC) stellte vor 10 Jahren das erste 192-fach-Werkzeug von MHT Mold & Hotrunner Technology AG in Betrieb. Damit wurden aus Petlingen ca. 3 Milliarden Preforms hergestellt, nun bedurfte es einer Grundüberholung.

192-fach-Werkzeug von MHT Mold & Hotrunner Technology AG

192-fach-Werkzeug von MHT Mold & Hotrunner Technology AG

Das Werkzeug wird auf einer Netstal PET LINE 6000 Maschine betrieben. Der Vice President von Engineering & Manufactoring Technology bei WCC Roger Kerr zeigt seine Begeisterung für die Kombination Maschine/Werkzeug und erklärt, dass die Verfügbarkeit des Systems extrem hoch sei.

Weiterlesen